Allgemeine Bestimmungen

Downloadbereich

Die Ausschreibung zum herunterladen.

Die Wettkampfdefinitionsdatei zum herunterladen.

  1. Es gelten die Wettkampfbestimmungen (WB), die Rechtsordnung (RO), die Antidoping-Ordnung (ADO) und die Wettkampflizenzordnung (WLO) des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Der Wettkampf ist offen für nationale Verbände, Vereine des DSV, die im Besitz der Verbandsrechte sind, sowie für ausländische Vereine, deren nationaler Verband Mitglied der FINA ist.

  2. Die Wettkampfbahn ist 50m lang und hat 10 Startbahnen, die durch Wellenkiller-Leinen voneinander getrennt sind. Die Wassertiefe beträgt durchgehend 3,00 Meter. Die Wassertemperatur beträgt ca. 26°C. Es erfolgt eine vollautomatische Zeitmessung. Es wird nach der Ein-Start-Regel geschwommen.

  3. Das Kampfgericht stellt der Berliner Schwimm-Verband e.V. (BSV)

  4. Die Meldungen sind auf amtlichen DSV-Vordrucken (Meldebogen DSV-Form 101 und Meldelisten DSV-Form 102) an:

    Michael Zimmer
    Jacob-Wins-Str. 22
    16540 Hohen Neuendorf

    email: michael.zimmer@berliner-wasserratten.de

    zu senden. Wenn möglich, bitte die Meldungen zusätzlich per Email im DSV-6-Standard abgeben. Ein Kontrollausdruck ist immer beizufügen. Unvollständige oder nicht lesbare Meldungen können nicht berücksichtigt werden.

  5. Meldeschluss ist Montag, 20. März 2017 um 20.00 Uhr. Sollte aufgrund der Anzahl der eingehenden Meldungen die Zeit der Hallenüberlassung überschritten werden, werden bereits vor dem offiziellen Meldeschluss Meldungen zurückgewiesen. Maßgeblich hierfür ist der zeitliche Eingang der Meldungen.

  6. Die Läufe werden unabhängig von Jahrgängen nach den angegebenen Zeiten gesetzt.
    Die Anzahl der Läufe wird aus zeitlichen Gründen in den Wettkämpfen 1 bis 6, 19 und 33 begrenzt. Im Falle der Zurückweisung von Meldungen, werden die zugelassenen Meldungen gleichmäßig auf die Wertungsklassen verteilt.
    Wettkampf 1: max. 5 Läufe
    Wettkampf 2: max. 3 Läufe
    Wettkampf 3: max. 5 Läufe
    Wettkampf 4: max. 5 Läufe
    Wettkampf 5: max. 1 Lauf
    Wettkampf 6: max. 3 Läufe
    Wettkampf 19: max. 12 Läufe
    Wettkampf 33: max. 12 Läufe
    Der Veranstalter behält sich vor die Wettkämpfe 1, 2, 5, 6, 19 bzw. 33 mit doppelter Bahnenbelegung zu schwimmen bzw. weitere Läufe zu zulassen, sofern es der zeitliche Rahmen erlaubt.
    Meldungen über den Richtzeiten und offensichtliche Falschmeldungen werden nicht berücksichtigt.
    Die Vereine erhalten innerhalb von 48 Stunden nach dem Meldeschluss eine Meldebestätigung sowie eine Benachrichtigung über die zurückgewiesenen Meldungen.
    Das Meldeergebnis in Papierform kann am Wettkampftag im Protokollraum abgeholt werden, sofern dies mit Abgabe der Meldungen ausdrücklich gewünscht wird.

  7. Das Meldegeld beträgt 5,50 EURO pro Start und ist bis spätestens 27. März 2017 auf das Konto der

    Berliner Wasserratten gegr. 1889 e.V.,
    IBAN: DE67 1007 0848 0284 0569 01, BIC-/SWIFT-Code: DEUTDEDB110

    zu überweisen. In Ausnahmefällen kann auch per Verrechnungsscheck gezahlt werden. Bitte keine Barzahlungen! Bei fehlendem Geldeingang erlischt die Startberechtigung.

  8. Mit Abgabe der Meldung bestätigen die Vereine, dass ihre gemeldeten Aktiven im Besitz eines gültigen Sportfähigkeitsattestes sind. Liegt diese Bestätigung nicht vor, müssen die Meldungen zurückgewiesen werden. Verstöße müssen wegen unsportlichem Verhalten im Rahmen der Rechtsordnung geahndet werden. Besitzt der Schwimmer keine Sportgesundheit, so ist er zu disqualifizieren (WB AT § 11).
    Ferner versichert der meldende Verein, dass der Schwimmer / jedes Mitglied der gemeldeten Mannschaft das Startrecht für den Verein in der betroffenen Sportart hat und die nach § 19 Abs. 2 Buchstabe (f) vorgeschriebene Jahreslizenz bezahlt wurde.

  9. Die Bahnenzähler bei den 800m und 1.500m Freistil-Wettbewerben sind durch einen Vereinsvertreter zu bedienen. Das Kampfgericht übernimmt diese Aufgabe nicht.

  10. Die Wertung erfolgt in der offenen Klasse sowie in den Altersklassen 01/02, 03/04, 05, 06 und 07 bei den Frauen und 99/00, 01/02, 03/04, 05, 06 und 07 bei den Männern.

  11. Als Auszeichnung erhalten die drei Erstplazierten jeder Altersklasse in den Einzelwettkämpfen Medaillen. Die Plätze 1 bis 3 jeder Altersklasse und die Plätze 4 bis 6 der Jahrgänge 2005 bis 2007 erhalten Urkunden.

  12. Für die insgesamt drei punktbesten Einzelleistungen nach der aktuellen FINA-Langbahn-Punktetabelle bei den Frauen und bei den Männern werden Geldpreise vergeben. Bei Punktgleichheit wird der Geldpreis zu gleichen Teilen auf die entsprechenden Sportler verteilt.

    1. Platz weiblich: Geldpreis von 150,00 EUR in bar
    2. Platz weiblich: Geldpreis von 100,00 EUR in bar
    3. Platz weiblich: Geldpreis von 50,00 EUR in bar

    1. Platz männlich: Geldpreis von 150,00 EUR in bar
    2. Platz männlich: Geldpreis von 100,00 EUR in bar
    3. Platz männlich: Geldpreis von 50,00 EUR in bar

  13. Beste Einzelleistung 2000:

    C. Rund
    (SG Neukölln)

    830 Punkte

    S. Nagenschmidt

    (SG Neukölln)

    679 Punkte

    Beste Einzelleistung 2001:

    H. Nafe
    (Berliner Wasserratten)

    762 Punkte

    H. Wecker
    (NSSV Delphin)

    656 Punkte

    Beste Einzelleistung 2002:

    F. Skrubel
    (SSC Reinickendorf)

    799 Punkte

    K. Rudas
    (SC Berlin)

    803 Punkte

    Beste Einzelleistung 2003:

    B. Steffen
    (SG Neukölln)

    840 Punkte

    J. Carstensen
    (West Swim Esbjerg/DK)

    890 Punkte

    Beste Einzelleistung 2004:

    B. Steffen
    (SG Neukölln)

    939 Punkte

    T. Lorenz
    (Schwimmclub Berlin)

    888 Punkte

    Beste Einzelleistung 2005:

    S. Dietrich
    (Aqua Berlin)

    863 Punkte

    S. Theloke
    (Schwimmteam Chemnitz)

    918 Punkte

    Beste Einzelleistung 2006:

    N. Hetzer
    (SV Wacker Burghausen)

    885 Punkte

    T. Lorenz
    (SwC Berlin)

    872 Punkte

    Beste Einzelleistung 2007:

    D. Brandt
    (SG Neukölln)

    780 Punkte

    O. Wenzel
    (SG Neukölln)

    855 Punkte

    Beste Einzelleistung 2008:

    B. Steffen
    (SG Neukölln)

    970 Punkte

    B. Starke
    (SG Neukölln)

    868 Punkte

    Beste Einzelleistung 2009:

    B. Steffen
    (SG Neukölln)

    855 Punkte

    R. Backhaus
    (SG Neukölln)

    857 Punkte

    Beste Einzelleistung 2010:

    J. Lahl
    (Berliner TSC)

    824 Punkte

    B. Starke
    (SG Neukölln)

    831 Punkte

    Beste Einzelleistung 2011:

    L. Graf
    (SSG Leipzig)

    832 Punkte

    S. Meißner
    (SG Neukölln)

    801 Punkte

    Beste Einzelleistung 2012:

    N. Schuchhard / D. Wachtel
    (SSC Berlin-R. / SG Neukölln)

    734 Punkte

    T. Siara
    (SG Neukölln)

    808 Punkte

    Beste Einzelleistung 2013:

    S. Hocke
    (SwC Berlin)

    807 Punkte

    R. Bigelmann
    (SC Poseidon)

    792 Punkte

    Beste Einzelleistung 2014:

    L. Kullmann
    (SG Neukölln)

    797 Punkte

    R. Backhaus
    (SG Neukölln)

    821 Punkte

    Beste Einzelleistung 2015:

    J. Tesch
    (Berliner TSC)

    799 Punkte

    M. Stöhner
    (Aqua Berlin)

    777 Punkte

    Beste Einzelleistung 2016:

    L. Graf
    (SG Neukölln)

    826 Punkte

    A. Kunert
    (SV Gelnhausen)

    774 Punkte

  14. Ein neuer Veranstaltungsrekord wird mit 25,- EUR in bar prämiert. Pro Wettkampf wird die Prämie nur einmal gezahlt. Die aktuellen Rekorde befinden sich in der Anlage der Ausschreibung.

  15. Es erfolgt eine Mannschaftswertung um den Titze-Cup (ewiger Wanderpokal). Es gilt folgende Wertung: 7-5-4-3-2-1- Punkte für die Plätze 1 bis 6 je Wertungsklasse. In die Punktwertung gelangen jeweils nur die zwei besten Schwimmer einer Mannschaft.

  16. Bisherige Pokalsieger:

    2000

    Berliner Wasserratten

    409 Punkte

    2001

    BSV Friesen

    290 Punkte

    2002

    Berliner Wasserratten

    399 Punkte

    2003

    SG Neukölln

    612 Punkte

    2004

    SG Neukölln

    804 Punkte

    2005

    SG Neukölln

    607 Punkte

    2006

    SG Neukölln

    691 Punkte

    2007

    SG Neukölln

    565 Punkte

    2008

    SG Neukölln

    495 Punkte

    2009

    SG Neukölln

    726 Punkte

    2010

    SG Neukölln

    496 Punkte

    2011

    SG Neukölln

    498 Punkte

    2012

    SG Neukölln

    449 Punkte

    2013

    Wasserfreunde Spandau 04

    621 Punkte

    2014

    SG Neukölln

    658 Punkte

    2015

    SG Neukölln

    646 Punkte

    2016

    SG Neukölln

    807 Punkte

  17. Die Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes. Nicht entgegengenommene Medaillen und Preise werden nicht nachgesandt.
    Das Protokoll kann als druckfähige Datei aus dem Internet heruntergeladen werden (s. Pkt. 16). Auf Wunsch wird auch eine Papierversion des Protokolls zur Verfügung gestellt (bitte mit Abgabe der Meldungen angeben). Die Urkunden können im Protokollraum abgeholt werden. Nicht abgeholte Unterlagen werden nachgesandt, wenn beim Veranstalter ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag hinterlassen wird, oder in bar 5,00 EUR bezahlt werden.

  18. Das Meldeergebnis und das Protokoll werden, soweit es die technischen Möglichkeiten zulassen, im Internet unter www.berliner-wasserratten.de veröffentlicht.
    Der Veranstalter behält sich vor die Anfangszeiten zu ändern, sofern es die Anzahl der Meldungen erforderlich macht.

  19. Kostengünstige Unterkünfte können über den Veranstalter (siehe Meldeanschrift bzw. Homepage) vermittelt werden.

  20. Der Veranstalter und Ausrichter sowie die Berliner Bäderbetriebe übernehmen keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände, Schäden oder Verletzungen.

  21. Mit der Abgabe der Meldungen stimmen die Vereine/Startgemeinschaften und Teilnehmer der veranstaltungsüblichen Verwendung und Verbreitung Ihrer persönlichen Daten, sowie deren Fotos zu (Beispiel: Veröffentlichung in Melde- und Ergebnisunterlagen in Print- und Online-Medien).

  22. Die Veranstaltung wurde beim Berliner Schwimm-Verband und Deutschen Schwimm-Verband angezeigt.

Wir wünschen allen Vereinen eine gute Anreise und den Aktiven viel Erfolg.


Mit sportlichem Gruß

gez. Frank Fleischer
(Sportlicher Leiter)

nach oben

© 2017 - Titze Cup | Impressum